// zurück zur Übersicht

Tag 6; Briech -Marrakech

Zu Simon und Christophs Freude auch für sie, denn die Werkstatt in Assilah schickte ihnen per Taxi einen Schrauber  mit den Ersatzteilen für den VW Passat im Handgepäck.

 

tl_files/rallyetagebuch/2014 November/Marrakesch/auf camping briech (9).jpg

 

tl_files/rallyetagebuch/2014 November/Marrakesch/wuestenwurm (3).jpg


Und weil der clevere Rallyepilot vorsorgt hatten sie gleich zwei neue Radlager bestellt. Denn möglicher Weise ist auch das Radlager hinten links nicht mehr ganz so neuwertig und haucht früher oder später sein Leben aus.

 


Mit unterschiedlichen Zielen stürzte man sich ins pralle marokkanische Leben.

 

tl_files/rallyetagebuch/2014 November/Marrakesch/auf camping briech (1).jpg

 

tl_files/rallyetagebuch/2014 November/Marrakesch/auf camping briech (5).jpg

 

tl_files/rallyetagebuch/2014 November/Marrakesch/auf camping briech (4).jpg

 


Schon das Fahren auf den Straßen kann hier zu Lande zum Abenteuer werden.

 


Auf dem ersten Blick ist alles wie in Europa, auf dem zweiten dann doch ganz anders. Kann man sich nicht vorstellen?

 

tl_files/rallyetagebuch/2014 November/Marrakesch/nach marrakech (6).jpg

 


Neben ganz normalen Autos, tummeln sich Eselskarren, übervoll oder (und) abenteuerlich beladene LKWs, kleine Mopeds (oft auch mit mehr als zwei Personen besetzt und am besten noch mit einem Haustier und dem ganzen Hausrat beladen), PKWs die auf Grund ihrer Beladung doppelt so hoch sind, alte klapprige Fahrräder und selbst hoch zu Ross kommen die Marokkaner im Kreisverkehr daher.

Nicht immer bewegen sich diese Verkehrsteilnehmer in die richtige Richtung auf der richtigen Straßenrseite.


Zwischen all den Fahrzeugen (und Tieren) „spazieren“ immer auch noch Fußgänger. Frauen (bunt bekleidet), Männer (auf dem Weg von oder zur Arbeit, Gläubige in ihren Zipfelmützenumhängen), Kinder (Schulkinder stehen an der Mautstation und versuchen per Anhalter nach Hause zu kommen).


Und nicht nur auf den Landstraßen kann man das alles beobachtet, sondern auch auf der Autobahn. Spätestens jetzt weiß man hier ist wirklich einiges anders.

 

tl_files/rallyetagebuch/2014 November/Marrakesch/nach marrakech (5).jpg

 

tl_files/rallyetagebuch/2014 November/Marrakesch/unterwegs (12).jpg

 


Eine besondere Herausforderung ist der Stadtverkehr. Verkehrsspuren werden kaum eingehalten (aus Zweien werden auch mal fünf), es wird gehupt, gedrängelt (der größere ist klar im Vorteil) und zwischen drin laufen auch noch Passanten über die Straße. Da ist Konzentration angesagt.

 


Es ist jedoch nicht so das es keine Polizei gibt, die auf die Einhaltung der STVO achtetIm Gegenteil - die Polizei ist sehr aktiv. Aber mehr damit beschäftigt arme Verkehrssünder, die es eilig haben oder mal eine Ampel bei (fast!) rot überfahren, ihr Geld ab zu nehmen.

 

tl_files/rallyetagebuch/2014 November/Marrakesch/unterwegs (6).jpg

 


Trotz der Tücken des marokkanischen Straßenverkehrs sind alle Rallyeteams dort angekommen wo sie hin wollten. Zum Beispiel bei den Duzoud-Wasserfällen, in Meknes oder hier in Marrakech.

 

tl_files/rallyetagebuch/2014 November/Marrakesch/vw t3 weltkulturerbe (2).jpg

"VW T3 Weltkulturerbe " ist über Rabat (mitten durch) und weiter die Küstenstrasse Nach Casablanca gefahren

 

tl_files/rallyetagebuch/2014 November/Marrakesch/nach marrakech (1).jpg

und auch andere sind über Casablanca gefahren


Hoffen wir mal dass keiner den Farbfilm vergessen hat und ich morgen noch ein paar Fotos und Geschichten nachliefern kann.

Foto-Galerie

Video-Tagebuch



Kommentare: 7

Kommentar von Anja Lobmeier // 14.11.2014

Boah- geiles Kopfkino...zumal mir Maren bereits Bilder vom letzten Trip zeigte, auf welchen solch genannte Gefährte zu erkennen waren. Beim Straßenverkehr musste ich lachen, da meine Mutter (71 Jahre!)bereits mit ihrem dörflichen Verkehrsgeschehen im Odenwald schon reichlich gefordert ist und Ihre Konzentrationsfähigkeit aufs Schwerste gequält ;-) .... aber für Euch Abenteurer ist dies wohl nur eine kleine Herausforderung auf dem Weg zum Ziel!!! Prima, dass das mit dem Radlager geklappt hat- vermutlich hat das Ersatzteil mehr Reisekomfort genossen als Ihr ;-)......dann auch für den heutigen Tag viel Sitzfleisch, gute Laune und jede Menge beeindruckende Momente!!!
Maren, halt die Ohren steif! Und Markus: Immer schön lieb sein zu Deiner Frau ;-)

Anja, Jussy, Ilka

Kommentar von Jörg Fischer // 14.11.2014

Ich Wünsche allen eine gute reise auf dem afrikanischen Kontinent !
Besondere Grüße an Bernd vom elbhangteam !!!!

Wir sind täglich auf eurer Website :)

Grüße vom rallyeschorsch

Kommentar von Dirk // 14.11.2014

Der Verkehr in Marokko ist doch nur zum warm werden. Wartet mal ab, bis ihr nach St. Louis kommt. Da werdet ihr dann erst euren Spaß im Straßenverkehr haben! Habt aber auch sonst erst einmal weiterhin viel Spaß auf der Reise, genießt die Landschaft und nehmt so viele Eindrücke wie nur geht mit.
Viele Grüße und gutes vorankommen an alle.
Dirk (Team Hdd+ Nov. 2013)

Kommentar von Rambo.mos // 14.11.2014

Hallo. Wünsche euch viel spass in Afrika. Eure super beitrag mit vielen Bildern verfolge ich gerne. Macht weiter so.
wünsche mein Kollege Team 579 Schewi weiterhin gute fahrt in die Wüste.

Kommentar von Doro // 14.11.2014

Die Doro schickt dem Anni-Opa Bernd ein rosa Blümchen... ;)
Und Dirk ist damit beschäftigt Kurt zu erklären was ein Radlager ist..:)
Und das es in Marokko auch Mc Donalds gibt kam besonders gut an!!
In diesem Sinne, gute Nacht und gute Reise weiterhin!
DKBKD

Kommentar von Yvonne Kozik // 14.11.2014

Liebe Grüße an Norbert! Bleibt alle gesund, kommt gut weiter und kein Ningeln über den Straßenverkehr. In Asien ist sehr oft viel schlimmer... Wenn alles so wär' wie bei uns, hättet ihr keinen Spaß. Genießt euer Abenteuer. Ich bin einerseits neidisch, andererseits... ihr fahrt... Grüße von Leipzig.

Kommentar von Tanja // 14.11.2014

Echt super Bilder - Abenteuer pur! Wünsche meiner Schwester Michi und ihrem Jörg vom Team SCHEWI weiterhin unfallfreie Fahrt auf diesen chaotischen Straßen und freu mich schon auf neue Bilder...

Einen Kommentar schreiben
 
Bitte rechnen Sie 1 plus 4.