// zurück zur Übersicht

Tag 18: Nouakchott - St.Louis

Abschied von Nouakchott, Abschied von Saleck (Danke nochmal für die Organisation vor Ort).

 

Weit kamen wir jedoch nicht - keine 100 Meter und der VW Passat von „Team 35i Dessau“ streikte.

 

tl_files/rallyetagebuch/2014 November/St Louis/dessauer (2).jpg

 

Erst mal kam der Passat an den Haken - eine großer Teil des Rallyetross war schon unterwegs - und bei passender Gelegenheit nachschauen was ihm fehlt - so der Plan.

 

Am planmäßigen Tankstopp kurz hinter Nouakchott kam die passende Gelegenheit. Welch Ironie, denn das Problem des Passat war kein Benzin - aber nicht im Tank (der war voll) sondern im Motor.

 

tl_files/rallyetagebuch/2014 November/St Louis/unterwegs (6).jpg

 

Unser VW-Spezialist (Robert, Team „VW T3 Weltkulturerbe“) fand schnell heraus das der Druck in der Benzinleitung nicht ausreicht. Vermutlich die Benzinpumpe, die sich jedoch im Passat an sehr ungünstiger Stelle befindet. 

 

tl_files/rallyetagebuch/2014 November/St Louis/dessauer (3).jpg

 


Eine passende Pumpe fand sich sehr schnell. Die Reparatur wurde jedoch erst mal vertagt auf die Mittagspause.

 

Die nächste Pause kam schneller als gewollt - ein Unfall (großer einheimischer LKW im Straßengraben und dessen Ladung auf der Straße) verschaffte uns eine unfreiwillige Pause.

 

tl_files/rallyetagebuch/2014 November/St Louis/unterwegs (20).jpg

 

tl_files/rallyetagebuch/2014 November/St Louis/unterwegs (16).jpg

 

Als die Straße geräumt war ging es weiter und kurz hinter der Kreuzung in Richtung Damm und Grenze war dann Gelegenheit den Passat zu reparieren.

 

 

tl_files/rallyetagebuch/2014 November/St Louis/unterwegs (23).jpg

 

 

Während die Schrauber die Werkstatt unter dem Sonnenschirm eröffneten machte der Rest des Rallyetross Mittagspause.

 

tl_files/rallyetagebuch/2014 November/St Louis/unterwegs (25).jpg

 

tl_files/rallyetagebuch/2014 November/St Louis/dessauer (11).jpg

 

Erst mal schauen und dann...?

 

tl_files/rallyetagebuch/2014 November/St Louis/dessauer (13).jpg

 

Um das Benzindruckproblem des Dessauer Passat zu lösen wurde über der eigentlichen Pumpe eine zusätzliche eingebaut.

 

tl_files/rallyetagebuch/2014 November/St Louis/dessauer (16).jpg

 

Das ist zwar nur eine notdürftige Zwischenlösung aber immerhin hat es den Passat bis nach St. Louis gebracht.

 

Aber erst mussten wir noch über den Damm. Hier wurde wir von einem kleinen Sandsturm überrascht, der uns nicht weiter aufhalten konnte...

 

tl_files/rallyetagebuch/2014 November/St Louis/unterwegs (32).jpg

 

...Ein großes Schlagloch kurz vor der Grenze konnte dies aber dann doch - zumindest das Schweizer Team „Badgers“.

 

Im Schlagloch fast verschwunden tauchte der Volvo V70 wieder auf, der Motor gab jedoch keinen Mux mehr von sich.

 

Aber die Schweizer sind Profis (nicht nur bei Taschenmessern) und wussten sofort was passiert war.


 

tl_files/rallyetagebuch/2014 November/St Louis/schweizer (4).jpg

 

tl_files/rallyetagebuch/2014 November/St Louis/schweizer (8).jpg

 

tl_files/rallyetagebuch/2014 November/St Louis/schweizer (3).jpg

 

 

Mehrere Unterdruckschläuche hatten sich gelöst und mussten wieder zurecht gebastelt werden. Einer blieb übrig, seine Anschlussstelle konnte nicht gefunden werden.. Aber offensichtlich macht das nichts, denn nachdem noch der Luftmassenmesser und der Zündverteiler gewechselt wurde konnte es weiter gehen.

 

Die Ausreise aus Mauretanien ging super schnell. Die Nachzügler hatten nicht einmal Zeit aus dem Auto auszusteigen.

 

An der senegalesischen Grenze stellten Alain und Joel Ivan fest das der neu eingebaute Luftmassenmesser wohl auch defekt ist, also wurde er nochmal gewechselt - mal sehen ob der jetzt in Ordnung ist.

Und....

 

tl_files/rallyetagebuch/2014 November/St Louis/einreise senegal (3).jpg


....Willkommen in Schwarzafrika!

 

Auch die Einreise ging sehr schnell und schon waren wir auf dem Weg nach St. Louis zum Hotel/Camping Dior.

 

tl_files/rallyetagebuch/2014 November/St Louis/einreise senegal (2).jpg

 

tl_files/rallyetagebuch/2014 November/St Louis/nach st louis (7).jpg

 

Hier sitzen wir nun beim (für manche) ersten kalten Bier seit Spanien...

 



Foto-Galerie

Video-Tagebuch



Kommentare: 7

Kommentar von Mandy und Jörg // 26.11.2014

Ein großes Lob für die Berichterstattung und die tollen Bilder. So ist man euch ein klein wenig näher. Ganz liebe Grüße an Team SCHEWI, wir sind echt stolz auf euch. Die Kinder sind neidisch auf das Badevergnügen am Strand, wären auch gerne dabei. Wünschen euch weiterhin viel Spaß und kommt gut im Ziel an.
Liebe Grüße von Mandy, Jörg, Lisa und Lena

Kommentar von Ostblock - Customs (0236) // 26.11.2014

Bei den ganzen schönen Bildern bekommt man extremes Fernweh. Ich wünsche euch heute einen schönen freien Tag und morgen eine pannenfreie Fahrt ins Ziel.
Viele Grüße aus dem kühlen Sachsen.
Heiko

Kommentar von Annemone // 26.11.2014

Jetzt habt Ihr es ja fast geschafft. Genießt die Sonne, Meer und Strand. Viel Spaß für die letzte Etappe. Bernd du hast ja deinen Stuhl noch, wurde der nicht benötigt ? Liebste Grüße von zu Heeme Anni

Kommentar von Reger // 26.11.2014

ihr seid eben "HEEE---LDEN"
jetzt gehts ja erst richtig los und immer schön die Einheimischen mit Handschlag begrüssen !! Ganz wichtig

Kommentar von Tanja // 26.11.2014

Mit großer Spannung verfolgen wir jeden Tag eure Berichte und freuen uns immer an den tollen Bildern... Team SCHEWI echt super das ihr und euer Omega so super durchhaltet

Kommentar von Franky // 02.12.2014

Oh. . . is das Geil. Ich auch schrauben will. Weiter gehts Richtung Banjul. Änky u. Fränky

Kommentar von Thomas Perizonius // 08.12.2014

Hallo, 2013 waren mein Sohn Paul und ich dabei, damals haben wir sowohl von Salek als auch von den Orgs große Unterstützung bekommen. Dank und viele Grüße an Euch von den Scheinriesen.

Einen Kommentar schreiben
 
Was ist die Summe aus 4 und 3?