// zurück zur Übersicht

Tag 17: Restday in Nouakchott

Die einen müssen früh zeitig zur senegalesischen Botschaft um sich ihr Visa ab zu holen. Die anderen können nach dem Aufstehen gleich zum gemütlichen Teil übergehen.

 

Obwohl sein Fahrzeug neu zu sortieren nicht unbedingt zum gemütlichen Teil gehört.

 

tl_files/rallyetagebuch/2014 November/Nouakchott Restday/camping nouakchott (4).jpg


 

Dann doch lieber lesen, baden oder in der Sonne dösen.

 

tl_files/rallyetagebuch/2014 November/Nouakchott Restday/camping nouakchott (2).jpg

 

tl_files/rallyetagebuch/2014 November/Nouakchott Restday/camping nouakchott (15).jpg


 

Eine kleine Stadtbesichtigung war auch eine Möglichkeit der sinnvollen Freizeitnutzung. Viele Sehenswürdigkeiten gibt es zwar nicht, aber trotzdem ist die Stadt sehenswert und vor allem interessant. Die meisten, auch wenn sie noch so viel in der Welt herumgekommen sind, haben noch nichts vergleichbares gesehen.

 

tl_files/rallyetagebuch/2014 November/Nouakchott Restday/nouakchott (10).jpg

 

tl_files/rallyetagebuch/2014 November/Nouakchott Restday/nouakchott (12).jpg

 

Einigen geht die saubere Bekleidung aus, also muss erst mal gewaschen werden.

 

tl_files/rallyetagebuch/2014 November/Nouakchott Restday/camping nouakchott (10).jpg

 

Team „Schulterschluss“ ist ja schon einige Tage in Nouakchott und hat diese Tätigkeiten schon erledigt.

 

Nun wollen sie noch ein paar Schulranzen los werden. Seit Tagen bemühen sie sich eine Schule zu finden und vor allem die Genehmigung zur Übergabe der Spendengüter zu erhalten.

 

Eine Schule in einem besonders armen Viertel haben sie gefunden. Jetzt brauchen sie noch die Genehmigung vom Stadtbezirksbürgermeister. Aber irgendwie kam kein Treffen zustande. Also Plan B.

Sie haben eine Waisenschule gefunden (wurde ihnen empfohlen) und nun wollen sie heute die Schulranzen übergeben.

 

tl_files/rallyetagebuch/2014 November/Nouakchott Restday/schulranzen (2).jpg

 

tl_files/rallyetagebuch/2014 November/Nouakchott Restday/schulranzen (7).jpg

 

tl_files/rallyetagebuch/2014 November/Nouakchott Restday/schulranzen (11).jpg


 

Es war für Torsten und Frank überwältigend die glücklichen Kinderaugen zu sehen.

 

tl_files/rallyetagebuch/2014 November/Nouakchott Restday/schulranzen (16).jpg

 

Und für das Wohlbefinden des Sprinters ist es auch nicht schlecht, denn die letzten beiden Etappen werden noch anstrengend für Mensch und Maschine.

Foto-Galerie

Video-Tagebuch



Kommentare: 2

Kommentar von murmelteam // 26.11.2014

Na das sieht ja aus, als wärt Ihr zur Erholung unterwegs. Pauschaltourismus?
Kommt genauso entspannt an!
Liebe Grüße aus dem vorweihnachtlichen Dresden (morgen macht der Striezelmarkt auf...)
Eure Barbara
@Vera (Team Zugvögel): pack die Mütze nicht so weit weg, die brauchst Du bald!

Kommentar von Team Colonia 1 2015 // 27.11.2014

super spannend euer Tagebuch. wir freuen uns jeden Tag auf Neuigkeiten und auf unsere Rallye im nächsten Frühjahr.
Sagt mal, wievile Zeit muss man für das Besorgen des Visums in Nouakchott rechnen?

Wir wünschen euch weiter tolle Erlebnisse und heile Autos.

Gruß aus der Kälte
Heike und Dieter

Einen Kommentar schreiben
 
Bitte rechnen Sie 6 plus 8.