// zurück zur Übersicht

Tag 19; Restday in St.Louis

Der einzige der heute gearbeitet hat war Robert (Team „VW T3 Weltkulturerbe“). Ganz zeitig früh still und heimlich hat er den VW Passat von „Team 35i Dessau“ nochmals umgebaut. Die zusätzliche Benzinpumpe sitzt nun am Unterboden des Fahrzeuges neben dem Benzinfilter.

 

Selbst die Rallyeboliden hatten heute Ruhetag, sie standen faul auf dem Parkplatz herum oder auf dem Campingareal.

 

 


Und die meisten Rallyepiloten (wie gesagt außer Robert) waren auch faul.

 

Dafür letzte Nacht umso aktiver - schließlich gab es ja, nach langer Durststrecke, wieder mal eisgekühlte alkoholhaltige Getränke.

 

Ansonsten war es ein ganz normaler Ruhetag - nur eben heute mal mit dem typischen Pauschaltourismusflair.

 

Hotel, Pool, Bar, Strand, ganz viel Sonne und vor dem Abendbrot spielte eine afrikanische Musikgruppe.

 

 


 

Ein paar Unterschiede zum üblichen Pauschalurlaub gab es dann doch:

 

Es wurde Wäsche gewaschen (Elena von Team „Flexible Tinkers“ hat gleich die Sachen von Team „VW T3 Weltkulturerbe“ mit gewaschen, die eigentlich zum verschenken gedacht waren), das Hotelrestaurant wurde zum Internetcafé umfunktioniert und die Sightseeingtour in die City musste selbstständig organisiert werden.

 

Poolspaß gab es auch.

 


Extrem zeitig gingen heute die Lichter aus, denn extrem früh werden wir morgen aus den Betten geschmissen.

 

 

PS: Die letzten Bilder der letzten Wüstenetappe sind jetzt auch online!

Foto-Galerie

Video-Tagebuch



Kommentare: 1

Kommentar von Ronald // 27.11.2014

Robert, Prachtkerl, so kennen wir Dich!
Schön, daß Du es auch mal in den Pool geschafft hast.
Liebe Grüße, auch an Molli!
Heut gab´s den ersten Nachtfrost...

Einen Kommentar schreiben
 
Was ist die Summe aus 1 und 6?